Mittwoch, 26 Juli 2017 16:47

Sportlich gegen Rassismus und für mehr Wertschätzung

Unter dem Motto „No to racism – Respect“ fand am Freitag den 21.07.2017 das alljährliche Fußballturnier an der Staatlichen Berufsschule Fürstenfeldbruck statt. Insgesamt lieferten sich 18 Mannschaften mit Schülerinnen und Schülern sämtlicher Ausbildungsrichtungen und verschiedener Nationalitäten ein spannendes Turnier. Auch die Lehrkräfte ließen es sich nicht nehmen, selbst mitzukicken und gelangten bis ins Viertelfinale, in welchem sich dann doch das Lehrer-Grillfest vom Tag zuvor bemerkbar machte.

 

Angefeuert von ihren Klassenkameradinnen und Klassenkameraden kämpften die Teams trotz hochsommerlicher Temperaturen tapfer und meist fair gegeneinander und brachten teilweise ungeahnte Talente zum Vorschein. In einem mitreißenden Finale spielten schließlich die Klasse bi10bo gegen die "Container Tigers" der Klasse bi10eg. Nach einem umkämpften 1:1 in der regulären Spielzeit konnten die "Container Tigers" das Turnier in einem packenden Elfmeterschießen für sich entscheiden und finden ihren Namen nun eingraviert auf dem begehrten Wanderpokal wieder.

 

Einen Zusatzpreis für besonders faires Spielverhalten erhielt die Klasse bi10bo. Torschützenkönige wurden mit jeweils vier Toren der Schüler Enis von den "Container Tigers" sowie Herr Vögerl aus der Lehrermannschaft. Die Statistikabteilung betont, dass Scharfschütze Vögerl seine vier Treffer bei zwei Spielen weniger erzielt hat.

 

Mit viel Kreativität und Engagement organisierten alle nichtspielenden Schülerinnen und Schüler ein buntes Rahmenprogramm. Eine große Schlemmermeile lud mit Kuchen, Grillstation, Gemüse- und Obstspießen sowie anderen Köstlichkeiten zum Verweilen und Genießen ein.

 

Ein besonderer Dank gilt der Klasse ws10a und den Schülern Johannes und Georg der Klasse e12b. Sie unterstützten das Team des Arbeitskreises Wertschätzung bei der Technik und Durchführung des Turniers. Ihr bemerkenswerter Einsatz trug maßgeblich zum Gelingen des Turniers bei.

 

Weitere sportliche Herausforderungen konnten darüber hinaus an der Slackline, im Basketball- und Volleyballbereich gesucht werden.

 

Wir danken allen teilnehmenden Klassen und Lehrkräften für ihre tollen Beiträge gegen Intoleranz und Diskriminierung und freuen uns schon auf die Wiederholung im kommenden Jahr. Des Weiteren danken alle Teilnehmenden Frau Försch sowie dem Arbeitskreis Wertschätzung für die durchdachte und reibungslose Organisation.

 

Autorin: Bianca Wagner

 

 
DSC0006
DSC0050
DSC0394
DSC0045
DSC0377
DSC0095
DSC0058
DSC0371
DSC0091
DSC0136
Letzte Änderung am Donnerstag, 27 Juli 2017 16:52