Montag, 24 Juli 2017 19:14

Klassenfahrten im KFZ-Bereich: Bertrandt, BMW und Oldtimer

Klassenfahrt 1

10.07.2017: Beim diesjährigen Jahresausflug der beiden KFZ-Mechatronik-Klassen MK12a und MK12b trafen Oldtimer auf Hightech. Am Vormittag erlebten wir optisch und akustisch das Anlassen eines Lanz-Bulldogs mit Hilfe einer 20-minütigen Vorwärmung des Glühkopfes durch eine Lötlampe und der anschließenden Muskelkraft des Besitzers.

 

Ebenso beeindruckend war ein alter Ferguson-Traktor, in den der gleiche Besitzer einen 5-Liter 8-Zylinder Chevy-Motor eingebaut hatte.

 

Ab Mittag waren wir in Landshut zur Besichtigung im BMW-Werk. Im Laufe der interessanten Führung sahen wir Ausschnitte aus der Hightech-Fertigung im BMW-Zulieferer-Werk, wie CFK-Verarbeitung, Gießen von Alu-Motor-Blöcken und Aggregatebau für Elektrofahrzeuge.

 

Klassenfahrt 2

12.07.2017: Unser Schuljahres-Ausflug der Klassen MK11a und MK11b trug maßgeblich zur Erweiterung unserer Sichtweise auf den KFZ-Mechatroniker-Beruf bei.

 

Am Vormittag waren wir in München bei der Firma Bertrand. Hier wurden wir unter anderen  in die Erprobungsarbeiten zur passiven Sicherheit in PKWs eingeweiht. Zum Beispiel in die Auslösung eines Airbags mit seiner Wirkung auf einen Dummy oder die Aufzeichnung und Auswertung mit Hochgeschwindigkeitskameras und umfangreichem Mess-Sensoren.

 

Am Nachmittag waren wir zu Gast im BMW Werk in Dingolfing. Hier sahen wir im Rahmen einer Führung die Herstellung von PKWs, vom Abschneiden des ersten Karosserieblechs vom "Coil" über den Rohbau mit den Roboter-Straßen bis zur sogenannten "Hochzeit" und dem endgültigen Runterfahren des fertigen neuen BMWs vom Band.

 

Die Klassen MK12a, MK12b sowie MK11a und MK11b bedanken sich bei ihrem Klassleiter Gerhard Hierhammer, dass er erneut solche exklusiven Einblicke möglich gemacht und beide Klassenfahrten gewohnt durchdacht organisiert hat.

Artikelauswahl Metall / Kfz