Montag, 27 Oktober 2014 00:00

Der saubere Schnitt erfordert ein gutes Werkzeug

Zum Thema "Scherenkunde" bekamen die 10. Klassen der Friseurabteilung am 09.Oktober 2014 Besuch von einem Referenten der Werkzeug-Firma Tondeo aus Solingen.
Thomas Scheidl, ein alter Hase in der Branche, informierte anschaulich über die Entwicklung einer Haarschneideschere:
"Rund 150 Arbeitsschritte sind erforderlich, bevor man eine Friseurschere von Tondeo in den Händen halten kann. Vom Rohling bis zur polierten Haarschere ist es ein langer Weg und es gibt für jeden, vom Berufseinsteiger bis zum Top-Friseur, das passende Werkzeug".

Die Berufsanfänger staunten, wie groß die Auswahl an verschiedenen Formen und Materialien für Haarschneidescheren ist und dass es diese in jeder Preisklasse gibt:

- von der Klingenspitze bis zu den Fingerringen aus rostfreiem, 100% Damaszenerstahl gefertigt
- Griffe aus extrem leichten Titan und mit Schneiden aus hochgehärtetem Kugellagerstahl
- ergonomisches Design mit edel-schwarzer, hochglänzender und allergieneutraler Beschichtung

und vieles mehr...